Aktuelles

Tag der offenen Tür

Für alle interessierten Eltern die Ihr Kind im...

Datum: 26. Januar 2018
Zeit: 14:00 bis Uhr 16:00 Uhr
mehr ...

Anmeldetage für das Jahr 2017/18

Die Anmeldetage in Krippe und Kindergarten für das...

Datum: 01. Februar 2018 bis 02. Februar 2018 mehr ...

Übergang vom Elternhaus in die Krippe vom
Katholischen Lechpark Kindergarten Unsere Liebe Frau

A. Vorbereitung der Eingewöhnung

Nach der Zusage für einen Platz, erhalten die Eltern die Einladung
zu einem informativen Einführungselternabend.
Der beinhaltet transparente Einblicke:

  1. Vom Bildungs- und Erziehungsplan und unseren päd. Zielen
  2. Vom Tagesablauf durch eine Powerpoint-Präsentation
  3. Unser Bild vom Kind
  4. Austausch und Erwartungen
  5. Ablauf der Eingewöhungszeit in der Krippe

 

B. Aufnahmegespräch

  1. Aufnahmeprotokoll für die Krippe: „Wir lernen dich kennen“
    Austausch zusammen mit der jeweiligen Gruppenleitung
  2. Informationsblatt zum Verlauf der Eingewöhnung mit
  3. Einkaufs- und Checkliste für die Eltern
  4. Bildungs- und Betreuungsvertag mit allen Nebenabsprachen wird besprochen und unterzeichnet
  5. Aushändigen der KiTa-Ordnung

 

C. Die Eingewöhnung in der Krippe

Mutter oder Vater begleiten das Kind in die Krippe.  Die Eingewöhnungsphase dauert ca. 4 – 6 Wochen

1. – 6. Tag der Eingewöhnung     

  • In der Eingewöhnungsphase begleitet konstant immer die gleiche Bezugsperson vom Elternhaus das Kind.
  • Ebenso immer die gleiche Fachkraft aus der Krippe.
  • Das Kind bleibt begrenzt eine Stunde mit dem Elternteil in der Gruppe.
  • Das Kind bewegt sich im Raum und hat Blickkontakt zum Elternteil.
  • Die Bezugsperson aus der Krippe nimmt ersten Kontakt auf. Das Kind entscheidet wie viel es davon zulässt.
  • Mutter/Vater übernimmt das Wickeln und Füttern, die Fachkraft schaut zu.
  • Am 6. Tag beginnt der erste Trennungsversuch (kein Montag oder Freitag)
  • Im Krankheitsfall vom Kind oder der Fachkraft beginnt die Eingewöhnung wieder von neuem.
  • Tipps für die Eltern um die Eingewöhnung zu erleichtern.
  • Wöchentliches internes Reflektieren vom Gruppenteam

Die erste Trennung

  • Die erste Trennung ist abhängig von der Reaktion des Kindes.
  • Die zeitliche Begrenzung beträgt 5 Min. bis max. 30 Minuten.
  • Mutter/Vater verabschiedet sich bewusst und deutlich vom Kind und bleibt im Haus! (Teambesprechungsraum)
  • Explorationszeichen des Kindes
    – Das Kind hat ersten Kontakt zur Krippenbezugsperson aufgebaut
    – Essen und Wickeln wird von der Erzieherin durchgeführt
    – Das Kind kann abgelenkt werden
    – Das Kind lässt sich trösten
  • „Tür und Angelgespräche“ mit den Eltern.     
  • Wöchentliche Teambesprechung

Heinwachsen in den Krippenalltag

  • Der Bezug des Kindes zur Fachkraft ist gefestigt.
  • Das Kind integriert sich in den Tagesablauf
    – Morgenkreis
    – Immer gleiche Rituale
    – Gemeinsames Frühstück
    – Pflegezeit (Wickeln)
    – Mittagessen
    – Schlafen (das Kind wird in der Regel nicht geweckt!)

Genau vereinbarte Bring- und Abholzeit:

  • bis zu 1 Stunde – Elternteil muss sich im Haus aufhalten
  • über 2 Stunden  - Elternteil muss mit dem Handy erreichbar sein und innerhalb von 5 Minuten in der Krippe sein.

Sollten die Vereinbarungen nicht eingehalten werden muss die Mutter/der Vater mehrere Stunden im Haus verweilen!

 

Das Kind ist stabil in der Gruppe, der Buchungszeitraum kann eingehalten werden.
Die Eingewöhnungsphase ist abgeschlossen. 

  • Ausführliches Gespräch mit den Eltern.
  • Wöchentliche Teambesprechung.

Aktuelles

Tag der offenen Tür

Für alle interessierten Eltern die Ihr Kind im...

Datum: 26. Januar 2018
Zeit: 14:00 bis Uhr 16:00 Uhr
mehr ...

Anmeldetage für das Jahr 2017/18

Die Anmeldetage in Krippe und Kindergarten für das...

Datum: 01. Februar 2018 bis 02. Februar 2018 mehr ...